Lebkuchenteig (klein)

Wer sagt, dass Lebkuchen selber backen schwierig sein Muss? Mit unserem Lebkuchenteig gelingt der perfekte Lebkuchen!
Lebkuchen darf in keiner Weihnachtsbäckerei fehlen. Für alle, bei denen es nicht nur schnell gehen muss sondern auch gut schmecken soll, ist unsere neue Weihnachtslinie genau das Richtige!

Preis:

Auswahl zurücksetzen

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zutaten zu 100% aus Österreich

Wir verwenden ausschließlich Zutaten, die aus Österreich stammen. Wir achten darauf regionale und nachhaltig angebaute Produkte zu verwenden – selbstverständlich auch nur die Mehle aus unserer Stöber Mühle.
Natürlich verzichten wir auch auf den Einsatz von Gentechnik, künstlichen Aromen sowie Farb- und Konservierungsstoffen.

Zutaten:

Roggenmehl, Zucker, Lebkuchengewürz (Koriander, Zimt, Nelken, Anis, Muskat, Sternanis, Fenchel,Kardamom), Natron

1 Backmischung ergibt ca. 500 g fertiges Gebäck

Nettofüllmenge 322 g

EAN Code / GTIN: 9120101511203

Durchschnittliche Nährwerte für 100 g Backmischung:
Energie 1366kJ / 326kcal
Fett 1,0 g
– davon gesättigte Fettsäuren 0,2 g
Kohlenhydrate 72 g
– davon Zucker 23g
Ballaststoffe 5,6 g
Eiweiß 6,2 g
Salz 0,66 g

Der Lebkuchenteig ist:

palmölfrei

hält lange frisch

leicht zu backen

Rezepte mit dieser Backmischung

Videos

Video abspielen

Zubereitung unserer Lebkuchenkekse

Backanleitung

So einfach backst du 1,5 Backbleche Lebkuchen:

  1. Frischeverschluss öffnen und die Backmischung in eine große Schüssel geben.
  2. 25 g kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zu der Backmischung in die Schüssel geben. Mit der Hand, mit der Küchenmaschine oder mit dem Thermomix ca. 2 Minuten zerbröseln.
    Anschließend 120 g Honig, 1 Ei und 15 ml Wasser hinzufügen und weitere 2 Minuten kneten.
  3. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 60 Minuten oder über Nacht kalt stellen.
  4. Teig ½ Stunde vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Backrohr auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.
  5. Arbeitsfläche und Teig mit Mehl bestreuen und den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und verschiedene Formen ausstechen.
  6. Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und mit 1 verquirlten Ei bestreichen. Im Ofen auf der mittleren Schiene 12-15 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Der Lebkuchen kann sofort gegessen oder nach Belieben verziert werden.

Eiweiß-Spritzglasur Rezept:

Das Eiweiß in der Küchenmaschine oder dem Thermomix (10 Sek. / Stufe 6) etwas schaumig rühren. Nun den Puderzucker nach und nach zugeben und anschließend auf höchster Stufe ca. 1 – 2 Minuten aufschlagen. Die Masse hat die richtige Konsistenz, wenn beim Hochziehen mit dem Schneebesen Spitzen entstehen. Glasur in einen Spritzbeutel füllen und die Lebkuchen damit verzieren.

Das brauchst du noch:

25 g Butter
120 g Honig
2 Eier
15 ml Wasser

Tipps:

Damit sich der herrliche Lebkuchengeschmack voll entfalten kann, sollte man den Teig am besten über Nacht im Kühlschrank reifen lassen. Guter Lebkuchen braucht Zeit.

In einer luftdicht verschlossenen Dose, kühl und trocken gelagert, hält der Lebkuchen mindestens 8 Wochen lang.

Der Lebkuchen kann sofort gegessen, oder nach Belieben verziert werden

Das könnte dir auch gefallen...

Das könnte dir auch gefallen …