Marmorguglhupf

Zutaten:

5 Eier
Prise Salz
250 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
100 ml Milch
100 g Schokolade Zartbitter oder Vollmilch
2 EL Backkakao
 
etwas Staubzucker

Zubereitung

1.

Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz mit der weichen Butter schaumig schlagen. Die Eier nach und nach unterrühren, jedes Ei darf dabei ca. 30 Sekunden gerührt werden.

2.

Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und im Wechsel mit der Milch unterrühren.

3.

Nun 2/3 des Teiges in eine Guglhupf-Form geben. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und zum restlichen Teig geben. Bei Bedarf noch den Backkakao hinzugeben und durch einen Schluck Milch ergänzen.

4.

Den dunklen Teig nun auf dem hellen verteilen und mit einem Teigschaber den dunklen Teig leicht unter den hellen „heben“ und den Kuchen auf diese Weise marmorieren. Das Ergebnis wird erst nach dem Backen und dem Aufschneiden es Kuchens sichtbar.

5.

Auf der unteren Schiene im Backofen bei 180°C Heißluft für ca. 50-60 Minuten backen. Die Stäbchenprobe* nicht vergessen. Den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und aus der Form stürzen. Bei Bedarf etwas Puderzucker über den Kuchen geben.

Bevor der Kuchen aus dem Ofen genommen wird, empfehlen wir eine Stäbchenprobe zu machen. Dafür wird mit einem dünnen Holz- oder Metallstäbchen in die Kuchenmitte gestochen. Wieder herausgezogen, darf kein flüssiger Teig am Stäbchen kleben.